Lucio Silla xx

 

 Lucio Silla xx am 01.01.2011 beim Neujahrsempfang auf dem Gestüt Dreikronen

   Dashing Blade xx

 Elegant Air xx

    Shirley Heights xx 
    Elegant Turn xx

   Sharp Castan xx

   Shurpen Up xx
   Sultry One xx

  Ludovinia xx    Königstuhl xx

   Dshingis Khan xx  
   Königskrönung xx 

  Lunar Rendevouz xx           Darling Boy xx
   Moon Mist xx
 

 

Sporterfolge:


im Rennsport 2-4jährig 2mal Sieger, 4mal platziert (Flachrennen), GAG 80 kg, Gewinnsumme 11.453 €,

später platziert in Dressurprüfungen bis Kl. M, LGS 77 Euro

Der dunkelbraune Lucio Silla xx wurde am 9. Februar 1993 bei seiner Züchterin Angelika von Wedel im nordrhein-westfälischen Rheinberg geboren. Als zweijährige ging der mit 1.70 m Stock und 21,0 cm Röhrbeinumfang großrahmige und kalibrige Hengst dreimal an den Start und konnte dabei einen Sieg und einen Platz sowie sein höchstes GAG von 80 kg erreichen. Bei der Platzierung handelte es sich um den zweiten Platz im Excelsior Hotel Ernst-Criterium in Köln, einem Listenrennen, womit Lucio Silla xx auch zum sogenannten „Blacktype-Pferd“ wurde (= Pferd mit Platzierung unter den ersten Dreien in einem internationalen Gruppe- oder Listenrennen). Dreijährig brachten ebenfalls drei Starts zwei Platzierungen, in seiner letzten Rennsaison als Vierjähriger holte er 1997 bei vier Starts einen Sieg und eine Platzierung. 11.453 Euro Lebensgewinnsumme stehen aus seiner Zeit als Rennpferd zu Buche. Doch damit sollte Lucio Sillas Laufbahn unter dem Sattel nicht zu Ende sein – er wurde vom Ausbildungsstall Reisinger in Wolznach/Bayern erworben und „umgeschult“, und nur zwei Jahre später, 1999, konnte er sich im Alter von sechs Jahren unter seiner Bereiterin auf dem Dressurviereck in Klasse M platzieren. 77 Euro konnte er so seiner Gewinnsumme hinzufügen. Lucio Silla xx wurde auch in Lektionen der schweren Klasse ausgebildet.

Seine züchterische Karriere begann Lucio Silla xx am 8. Dezember 1998, als er in Aachen für das rheinische und westfälische Pferdestammbuch gekört wurde. Am 29. November 2000 folgte die Anerkennung durch den Oldenburger Verband in Vechta, am 24. Januar 2001 durch den Holsteiner Verband in Elmshorn, und am 17. November 2001 durch den Pferdezuchtverband Baden-Württemberg in Wolznach. Die Anerkennung durch den Trakehnerverband erfolgte am 19. Januar 2002 in Uslar im Rahmen eines Sonderkörtermins auf dem Eichenhof bei Gisela Gunia. Inzwischen befindet sich Lucio Silla xx seit einigen Jahren im Besitz der Familie Schwarz-Nissen vom Gestüt an der Schlei in Dollrottfeld. 2010 und 2011 ist er stationiert auf dem Gestüt Dreikronen bei Nils Bezold, wo er wieder geritten wird und in seinem hohen Alter in Lars einen passenden Reiter gefunden hat.

Lars Gehrmann bei der Anerkennung über Lucio: „Lucio Silla xx ist ein großrahmiger Vollbluthengst, der im Seitenbild durch große Körperpartien, eine betonte Sattellage und einen großen Schultergürtel besticht. Der Bewegungsablauf ist stets bergauf getragen mit auffallender Aktivität aus der Hinterhand und schwungvoll entwickelter Trabbewegung mit viel Raumgriff, wobei auch die Galoppade besonders hervorzuheben ist. Interessant für die Trakehner Zucht hinsichtlich seines Rahmens, seiner besonderen Dressurbetonung in Verbindung mit der guten Hinterhandsmotorik."

 

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!